Sa., 11.7. Quartchêto (world music, Brasilien) PDF Drucken E-Mail
20 Uhr   Mensa-Terrasse der ehemaligen Hochschule für Gestaltung (HfG), Am Hochsträß 5 (bei schlechtem Wetter innen!)

12-04-21_quartcheto_s.jpg

Das ein Jahrzehnt alte Quartett aus Porto Alegre im Süden Brasiliens, wo man sich der Gaúcho-Kultur verpflichtet fühlt, wurde schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ausgehend von der Musik in der Grenzregion von Brasilien, Argentinien und Uruguay, entwickeln die vier Instrumentalisten ihren eigenen Stil, der auch europäische Hörer mitreißt und begeistert. Quartchêto. „tchê“ [tsche:] ist ein Ausdruck, der nur dort in dieser Grenzregion verwendet wird und so viel bedeutet wie "mein Junge", "Freund" in der Ansprache. Eingefügt in die Wortsilben Quar- und -to erzielt man eine Wortkreation, die sich gesprochen gar nicht, aber schriftlich sehr wohl von Quarteto, also dem Quartett, abhebt und als Gaúcho-Schöpfung erkennbar ist.

Julio Rizzo: Posaune

Luciano Mail: Akkordeon

Hilton Vaccari: Gitarre

Ricardo Arenhaldt: Perkussion

(in Kooperation mit der vh Ulm und der Stiftung HfG Ulm)

 
< zurück   weiter >