Do., 20.9.18 „Es lebe die Freiheit – zum 100. Geburtstag von Hans Scholl“ (Theater) PDF Drucken E-Mail
20 Uhr   Wilhelmsburg Ulm (Prittwitzstraße 100)
DONNERSTAGS AUF DER BURG

Zum 100. Geburtstag von Hans Scholl am 22. September 2018 produziert die theaterWerkstatt Ulm derzeit einen Theaterabend, in dessen Mittelpunkt jener junge Mann steht, dessen Name neben dem seiner Schwester Sophie zum Inbegriff des Widerstands gegen Hitlerdeutschland geworden ist. In neun Spielszenen, verfasst von Elvira Lauscher, Jörg Neugebauer und Thomas Laengerer werden entscheidende Stationen seines Wegs gezeigt, dabei sind auch Mitstreiter und Weggefährten wie Alexander Schmorell, Inge und Sophie Scholl. Alternierend zu den Scholl-Szenen gibt es Sequenzen aus Brechts "Furcht und Elend des dritten Reiches", die das18-09-20_hans_scholl.jpg gesellschaftliche Umfeld zeigen, die Bespitzelung, die allgegenwärtige Angst, den alltäglichen Verrat und den Zwang, alles aufzugeben, um wenigstens das eigene Leben zu retten.

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der theaterWerkstatt, in Zusammenarbeit mit KunstWerk e.V. (feat. Arbeitskreis Kultur der Stadt Ulm)

Für Informationen zum kostenlosen Shuttle-Bus, zur finanzielle Förderung und zur Enstehungsgeschichte klicken Sie bitte auf das Wilhelmsbus-Logo.

logo_wilhelmsbus_cmyk.jpg

logo_pop_up_space_wilhburg_font_dreizeilig.png


 
< zurück   weiter >