Fr., 27.4.18 Julie Campiche Quartett (zeitgenössischer Jazz, Schweiz)
21 Uhr  EinsteinHaus Ulm (Kornhausplatz 5)
Julie Campiche ist eine Harfenistin, die ihr Instrument fortlaufend neu erfindet. In Kombination mit elektronischen Helferlein hat sie ihre Klangpalette komplettiert und so eine sehr persönliche Sprache entwickelt. Nach acht Jahren reger Konzerttätigkeit mit der Gruppe Orioxy (mit der sie auch schon bei uns zu Gast war) lanciert sie nun ein neues Projekt in einer rein instrumentalen Besetzung. Die großen Fragen ihrer Generation dienten als Inspirationsquelle für die Kompositionen. Wie im Fall des Stückes "Onkalo", das nach dem Standort des ersten Endlagers für radioaktiven Abfall benannt ist, oder das Stück "Flash Info", das die mediale Reizüberflutung thematisiert.
18-04-27_julie_campiche_quartet___gerald_langer_-_honorarfrei_web.jpgDie Band aus Musikern der neuen Schweizer Generation schafft mit ausgeklügeltem elektro-akustischen Brauwerk eine cineastische, melancholisch angehauchte Atmosphäre, untermalt von unkonventionellen Grooves, die mühelos zwischen zart-zerbrechlichen und treibend-ekstatischen Stimmungen pendeln.
Julie Campiche: Harfe

Leo Fumagalli: Saxophon
Manu Hagmann: Kontrabass
Clemens Kuratle: Schlagzeug

Eintritt: 17 €; ermäßgigt 13 €; Schhüler und Studenten: 8 €; bis 16 Jahre freier Eintritt
(Veranstalter: KunstWerk e.V. in Zu
sammenarbeit mit der vh Ulm)
Hier klicken zum Vorverkauf:
00_logo_ulmtickets-web.jpg