Sa., 26.1.2019 Cuarteto Rotterdam und Frida Lippmann (lange Tangonacht)
20.30 Uhr Mensa der ehem. Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG), Am Hochsträß 8

Das Cuarteto Rotterdam gilt zu Recht als eines der besten europäischen Tango-Ensembles. Ihre Konzerttätigkeit führte die Band schon von Paris, Istanbul, Zürich und Amsterdam bis nach Buenos Aires, um ihre Musik in Konzertsälen, auf Tangobällen und internationalen Musik- und Tangofestivals erklingen zu lassen. In klassischer Besetzung zaubern die vier jungen Musiker mit Erfahrung, Kreativität und Phantasie eine Tangowelt für jegliche Art von Emotionen auf die Bühne. Und sie bringen einen Gast mit: Die Sängerin Frida Lippmann tritt regelmäßig mit Musikern aus Argentinien auf und nun zum wiederholten Mal mit dem Cuarteto Rotterdam in Ulm. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme erzählt sie von jenen Geschichten und Gefühlen, die den Tango einst an den Ufern des Rio de la Plata entstehen ließ.

Frida Lippmann: Gesang19-01-26_cuarteto_rotterdam_01__kay_herschalmann_web.jpg

Michael Dolak: Bandoneo

Cordula Welsch: Violine

Judy Ruks: Piano

Anna-Maria Huhn: Kontrabass

Vor dem Konzert gibt es um 18.30 Uhr einen kostenlosen Tango-Schnupperkurs mit Benedicta Walser  (keine Vorkenntnisse erforderlich).

Nach dem Konzert ab ca  22 Uhr: Milonga mit DJ Da Lundo

Eintritt: Konzert allein 17 €, ermäßigt 15 €. Milonga allein: 10/8 €. Beides zusammen 25/22 €.

(Veranstalter: KunstWerk e.V. in Zusammenarbeit mit der vh Ulm, der Stiftung HfG Ulm und Donautango e. V.)

00_logo_ulmtickets-web.jpg

                                             Vorverkauf (auf Logo klicken):