So., 10.5.2020 Stein ist Klang
15 Uhr  Atelier Daucher, 88422 Ogge lshausen (Haldenstraße 84)

 

20-05-10_klangsteine1__foto_hanna_blessing_web.jpg

Der Steinbildhauer Elmar Daucher schuf 1970 das wuchtig-schlichte Mahnmal für die Opfer des Faschismus, das in Stuttgart zwischen dem Alten Schloss und dem Karlsplatz steht. In den 1970er und 1980er Jahren war er Pionier und Wegbereiter bei der Entwicklung von Klangsteinen. Tonnenschwere Granite und Serpentine können mit nassen Händen zum Schwingen und Vibrieren gebracht werden, so dass der mächtige magische Klang des uralten Gesteins körperlich fühlbar und hörbar wird. Im kleinen Privatpark bei seinem ehemaligen Atelier in Oggelshausen am Federsee stehen viele stehen viele Steinskulpturen und Klangsteine  in freier Natur. Dort gibt es auch einen Ausstellungsraum bzw. ein Klanghaus mit Pyramidendach, welches eine beeindruckende Verbindung herstellt. Wir erleben in einer Führung durch den Steingarten und einem anschließenden

Klangsteinspiel die k20-05-10_klangsteine2_foto_hanna_blessing_web.jpgraftvolle Energie der Steine.

Vorverkauf empfohlen, da begrenzte Platzzahl: www.ulmtickets.de   , Koordination von Mitfahrgelegenheiten (60 km):         info (at) kunstwerk-ulm.de

Eintritt: 14 €, ermäßigt 10 €, Menschen bis 16 Jahre haben freien Eintritt

(Veranstalter: KunstWerk e.V. und Atelier Daucher )

00_logo_ulmtickets-web.jpg