Genauere Infos und Fotos... PDF Drucken E-Mail
... werden nach und nach ergänzt.
 
Fr., 9.12.16 Lametta Lasziv PDF Drucken E-Mail

21 Uhr   EinsteinHaus Ulm (Kornhausplatz 5)

Das Weihnachtsprogramm der besonderen Art: Sexy, frech, witzig und ungeheuer16-12-09_lamettalasziv_oliver_betge_honorarfrei_web.jpg

musikalisch. Was haben ein masochistischer Brauereibesitzer, ein brüllender Literaturkritiker und ein dicker Umweltschützer gemeinsam? Sie alle holen sich zur Weihnachtszeit das Callgirl Lametta Lasziv nach Hause und erleben ihr heiliges Wunder. - Sinnliche und witzige Texte treffen in einer humorvoll-erotischen Lesung und Elementen aus dem Impro-Theater auf ironisch-schräge Interpretationen altbekannter Weihnachtslieder und machen diesen Abend zu einem schräg-witzigen Erlebnis.

Jana Kozewa - Text und Gesang

Matthias Behrsing - Piano und Keyboard

Oliver Saar - Saxophon und Tubax

Eintritt: 15 €, ermäßigt: 12 €, Schüler/Studenten: 9 € (Ausweispflicht); freier Eintritt bis 16 Jahre.

logo_ulmtickets-web.jpg

(in Zusammenarbeit mit der vh Ulm)

                                                                                             Vorverkauf:

 
Sa., 10.12.16 Doppelkonzert: Amplitheater + Banana Republic PDF Drucken E-Mail
21 Uhr  Schlicker  (Obere Dorfstraße 1, 89547 Gerstetten-Heuchlingen)

Die Musilogo_schlicker__kunstwerk.jpgk der Aalener Band Amplitheater beschreibt im Endeffekt die Eisbergtheorie. Die Spitze ist zu 16-12-10_bandfoto1_amplitheater.jpghören, wonach der brachiale Rest unter der Oberfläche lauert, um immer wieder zur richtigen Zeit in Erscheinung zu treten. Von diesen Überraschungsmomenten lebt die Musik der vier Amplithösen und zeigt auch deren Anspruch. Denn es sind die Songs, die

im Vordergrund stehen oder eben die Spitze bilden ...

16-12-10_markus__web.jpg"Rocken bis die Banane wieder gerade wird", so könnte das Motto des flotten Vierers lauten. Abwechlungsreiche Songs von hart bis tanzbar sorgen bei den Gigs für Stimmung.  Die Band ist nichts für Konservenmusik, die muss man live erleben: druckvoller Sound, die Bühnenpräsenz der Musiker und
eine Show, die auf leere Posen und Phrasen ganz verzichtet, dafür Authentizit in allen Fasern ausstrahlt. So lassen die Songs denn beim Publikum das Tanzbein zucken, und was der thailändische Sänger mit der B16-12-10_reinhard_kohler_leuchtsaiten_web.jpgand im Rücken an Spielfreude rüberbringt, springt auch schnell auf den Club über, Party ist angesagt.
  16-12-10_reinhard_und_alex_kopie_web.jpg
 
Und als Support für diese beiden Headliner wird eine brandneue Band um die Sängerin Bekki Bell ein Kurzprogramm auf die Bühne bringen: Dreins aus dem Ulmer Raum. Passend zu den beiden anderen Formationen wird knackiger alternative rock gespielt, und zwar ausschließlich mit deutschen Texten aus der Feder von Gitarrist und Ko-Sänger Joachim Möller.
Eintritt 9 €

 (in Zusammenarbeit mit Schlicker  Kneipe und Kultur in Heuchlingen)logo_ulmtickets-web.jpg
                                                                             Vorverkauf:
 
Sa., 28.1.17 Christian Bakanic´s Trio Infernal (+ lange Tangonacht) PDF Drucken E-Mail

20.30 Uhr  Mensa der ehemaligen Hochschule für Gestaltung (HfG), Am Hochsträß 5

 

Das Trio pendelt als Botschafter zwischen den Welten des Tango, Jazz und Groove Music, begibt sich auf eine Zeit- und Weltreise zwischen Galliano, Piazolle, Satie und Rage Against The Machine. Das Augenmerk der Musiker liegt auf der Tangotradition und ihrer respektvollen Erforschung, das aber immer auf dem Hintergrund des speziellen Soundkonzepts der Band. Hier werden neue Impulse für die klanglichen Möglichkeiten des Akkordeons gesetzt, aber alle kompositorischen Wege führen nach Buenos Aires, manchmal parallel auch nach Paris oder in die Steiermark!

17-01-28_pressefoto_trio_infernal_bearb_web.jpg

Christian Bakanic: Akkordeon, Keys, Perkussion

Christian Wendt: Kontrabass, E-Bass

Jörg Haberl: Schlagzeug

 

Vor dem Konzert gibt es um 19 Uhr einen kostenlosen Tango-Schnupperkurs mit Benedicta Walser  (keine Vorkenntnisse erforderlich).

Nach dem Konzert ab ca  22.30 Uhr: Milonga mit DJ José

Eintritt: Konzert allein 15 €, ermäßigt 13 €. Milonga allein: 10/8 €. Beides zusammen 23/20 €.

 

Diesen Abend veranstalten wir gemeinsam mit der vh Ulm, der Stiftung HfG Ulm sowie Donautango e.V.

 
Sa., 25.2.17 Lucie M. und das Tribunal des Escargots PDF Drucken E-Mail
21 Uhr    EinsteinHaus Ulm (Kornhausplatz 5)
Ein „geheimnisvoller, skurriler, spielerisch-amüsanter Text- und Liederzirkus” (Folker Magazin). Nie lässt sich das Schneckentribunal um die junge Chansonpoetin und Schauspielerin Lucie Mackert (Gewinnerin des TROUBADOUR-Förderpreises und der GOLDENEN HOYSCHRECKE) einfangen und in eine Stilschublade stecken. Immer tänzeln die Arrangements des Gitarristen Thomas Maos in wilden Kapriolen zwischen den verschiendensten Genres hin- und her: Folk, Electro-Swing und Zirkusklänge paaren sich mit Calypso, Gypsie-Jazz und Rock. “Das Ganz17-02-25_lucie_m_web.jpege hat eine unaufdringliche Leichtigkeit, eine intelligente Sprachspielerei, mit kleinen ironischen Widerhaken und einer flotten, rhythmischen, ja tanzbaren, musikalisch einfallsreichen Umsetzung.” Mit dem Titellied “Kreuzweise” vom gleichnamigen Debutalbum landeten die vier Musiker im September 2016 auf Platz 9 der Liederbestenliste. Und ihre Live-Show beweist , dass sie auch auf der Bühne gerne überraschen und das Unkonventionelle lieben.

Lucie Mackert: Gesang, Gitarre, Banjo, Ukulele

Thomas Maos: 6 und 12 saitige E-Gitarre

Uli Sobotta: Euphonium, Trompete, E-Bass

Julian Konzmann: Schlagzeug, Glockenspiel

Eintritt: 15 €, ermäßigt: 12 €; Schüler/Studenten 10 €; bis 16 Jahre freier Eintritt

(in Zusammenarbeit mit der vh Ulm)
 
Mehr Informationen.... PDF Drucken E-Mail
... über unser Programm folgen!
 
Wir brauchen Mitarbeiter! PDF Drucken E-Mail
Besondere Qualifikationen sind nicht erforderlich, jeder kann sich mit seinen Fähigkeiten einbringen und von den anderen lernen. Es gibt die verschiedensten Tätigkeitsbereiche und ein klasse Team!