Sa 9.5.15 Orioxy ... CH/ISR ... (vocal jazz / world music) PDF Drucken E-Mail
21 Uhr     EinsteinHaus Ulm (Kornhausplatz 5)

Zwischen Pop, Jazz, zeitgenössischen Musikexperimenten, elektro-akustischen Klängen und doch immer wieder süffig wie Suser. Die Band mit der israelischen Sängerin und der Schweizer Harfenistin gestaltet aus Eindrücken aus Filmen, Gedichten und aktueller Politik eine eigene Phantasiewelt. Unsere regelmäßigen Besucher wissen: Wir leben so etwas! 15-05-09_orioxy01_.jpg

Nicht umsonst zeichnete das US-Fachblatt „Down Beat“ das vergangene Album in der Liste „Beste Alben“ aus, jetzt präsentiert Orioxy auf einer Release-Tour die neue CD, die von der Fachzeitschrift Jazzpodium folgendermaßen besprochen wurde:

 "Die Musikwelt ist eine Ansammlung von Schubladen. Die Verortung in diesem seltsamen System ist manchmal schwierig. Auch wenn die Musiker (Anm.: von Orioxy) am Jazz geschult sind, mit Jazz hat diese Musik so wenig gemein wie mit allen anderen Genres. Diese Zwischenwelt, ein von etlichen musikalischen Ethnien durchflutete ambitionierte Popmusik mit einigen Jazz-Zitaten, ist ungewöhnlich fein und manchmal fast zerbrechlich gearbeitet. Jeder Ton, jeder Schlag hat hier Bedeutung. Aus Gesang, Harfe, Bass und Schlagzeug entsteht ein musikalisches Pastell, das selbst im elektrifizierten Midtempo immer von einer erhabenen Leichtigkeit und Luftigkeit.“ Einfach kommen und selber hören!

(Foto: Laurant Millet-Lacombe)

Yael Miller - Gesang

Julie Campiche - Harfe

Manu Hagmann - Kontrabass

Roland Merlinc – Schlagzeug

Eintritt: 15 €, ermäßigt 12 €

(in Zusammenarbeit mit der vh Ulm)

 
< zurück   weiter >